Pimp My Vader der Selbstversuch

Lesedauer 5 Minuten

Pimp My Vader und ich bin dabei! Was bedeutet das ĂŒberhaupt? Nun im Internet gibt es hĂ€ufiger Gewinnspiele. Auch auf Fanseiten der Cosplayer gibt es tolle Giveaways Aktionen, welche sich besonderer Beliebtheit erfreuen. Aber auch große Unternehmen haben mittlerweile erkannt, dass solche Gewinnspiele, nicht nur ihren Kunden Spaß bereitet, sondern ihnen auch selber Vorteile bringen. Allem voran hat www.maskworld.com gerade pĂŒnktlich zum Filmstart des neuen Star Wars Teils die Aktion „Pimp My Vader“ ins Leben gerufen, um auf die eigenen Star Wars KostĂŒme aufmerksam zu machen.

Bei der Aktion konnten sich Interessierte bewerben, um einen Darth Vader Helm nach den eigenen Vorstellungen zu pimpen. Voraussetzung dafĂŒr war lediglich, dass man einen Vorschlag schickt, wie man den Helm umbasteln wĂŒrde und das man darĂŒber einen Artikel schreibt oder ein Video dreht.

Begeistert von der Pimp My Vader Idee

Als großer Star Wars Fan war ich also gleich von der Idee begeistert und habe direkt mal ein bisschen was in Photoshop zusammen gebastelt. Nach dem dritten angefangenen Entwurf hatte ich die Idee, von der ich so begeistert war, dass ich sie einfach sofort losschicken musste. Oh Gott, war die Idee gut genug hmm, gepackt von Selbstzweifeln habe ich die Aktion eigentlich auch direkt wieder abgeschrieben und mir gedacht, och alleine das am PC basteln hat Spaß gemacht.

Doch die Jungs von Maskworld haben nicht lange auf RĂŒckmeldung warten lassen. In der ersten E-Mail, obwohl mir nur mitgeteilt worden ist, dass mein Vorschlag an die Jury weiter gegeben worden ist.

Gab es schon den ersten Kommentar „Tolle Idee :)“, omg ich bin jetzt schon Happy egal, ob ich genommen werde oder nicht 😀

Funkstille

Von wegen Funkstille! Direkt einen Tag spĂ€ter kam die RĂŒckmeldung


„Herzlichen GlĂŒckwunsch! Du hast es in die Finalrunde unserer “Pimp My Vader???-Aktion geschafft! Whohoo!“

Oh ja, dass Whohoo triffts definitiv! So etwas Ă€hnliches muss ich, vor GlĂŒck im Bastelzimmer tanzend, wohl auch gerufen haben. Schließlich ist die Nachbarin, die gerade mit dem Hund am Fenster vorbeigelaufen ist, stehen geblieben und hat mich lachend angeguckt. HĂ€tte ich jetzt doch schon den Helm, wĂŒrde ich mich vor Scham darin verstecken. Aber so musste ein peinlich berĂŒhrtes unter dem Fenster abtauchen herhalten 😀

Einen Helm kriege ich also zugeschickt und darf ihn danach behalten, egal wie es ausgeht. Haha Frau Nachbarin, wir werden uns wieder sehen! Mehr noch alle Finalisten bekommen auch ein Star Wars Spiel vom Heidelberger Spieleverlag (Eure Seite braucht ĂŒbrigens mal ein dringendes Update. Ich kenn da eine Agentur ;-)) und der Gewinner wird sogar mit einem Maskworld Gutschein im Wert von 500€ prĂ€miert. Das schreit nach mehr Material fĂŒr weitere Cosplays und vielleicht nach einer Giveaway Aktion fĂŒr euch? Ich will auf jeden Fall jetzt definitiv gewinnen =)

Der Plan

Oh nein! Der Helm kommt bestimmt an, wenn ich auf der Comic Con in Dortmund bin. Auf zum Nachbarn, natĂŒrlich nicht die mit dem Hund und ihn schon mal instruiert auf jeden Fall das Paket anzunehmen. Nun hm kann ich schon etwas vorbereiten? Naja schwierig eigentlich mĂŒsste ich den Helm erst ausmessen, um zu wissen, was ich alles genau brauche.

Aber ich kann schon mal eine Cosplayplanliste machen, wie ich es jetzt schon bei dem ein oder anderem Cosplay gemacht hatte.

Die Augen mache ich aus einem Abflussrohr, die ZĂ€hne male ich auf, fĂŒr die Haare benutze ich eine alte Cosplay PerrĂŒcke, dann noch den Helm beschriften, weil er zu langweilig sonst aussehen könnte und ich glaube das wars an Hauptmaterial. Aber jetzt heißt es erst mal auf zur Comic Con! Montag werden dann die Midi-Chlorianer gezĂ€hlt

Aller Anfang ist schwer #tgim

Baumarkt und KrimskramlĂ€den wie der 1€ Shop oder Woolworth wollten besucht werden. Alle anderen Sachen wie Kleber, Werkzeug und Co, hatte ich noch zu Hause. Nun aus der Vergangenheit hab ich gelernt. Was hĂ€lt bei einem Cosplay am meisten auf? Nun das sind definitiv die Trocknungsphasen von Farbe und Leim. Also habe ich mir gedacht sei mal schlau und fange mit der Brille an.

GesĂ€gt, getan und Problem 1, wenn ich die abgesĂ€gten RohrstĂŒcke so lasse ist die Brille viel zu dĂŒnn und sieht nicht aus. Schnell mal zwei Bilder bei google geschaut. Okay die mĂŒssen definitiv dicker und Problem 2, ich brauche so kleine HĂŒbbel an den Seiten.

Problem 1 lies sich relativ einfach lösen. Hier habe ich einfach Moosgummi drum gewickelt, dass hatte gleich den schönen Nebeneffekt, dass meine unsauber gesĂ€gte Kante auf einmal gerade wurde. Dieser ICH HABE FEUER GEMACHT Moment halt 😀 Cast Away fĂŒr die Unwissenden ĂŒbrigens ;-D

Problem 2 hat mich leider viel Zeit gekostet, da ich eigentlich diese transparenten Klebepinöppel gesucht habe, die man oft unter ElektrogerÀten findet, gesucht habe. Doch die Lösung war so genial wie einfach. In der Bastelabteilung habe ich Acrylperlen, die auf der einen Seite eine Klebeseite haben, gefunden. Schnell den Umfang gemessen und geguckt, wie viel Abstand ich zwischen den Perlen haben möchte, dass ganze markiert und aufgeklebt.

Das bemalen

Zum Grundieren und EinfĂ€rben benutze ich ganz gerne SprĂŒhfarben, weil man die Farbe sehr dĂŒnn auftragen kann und es schnell geht. Bevor ihr aber anfangt zu besprĂŒhen sollten ihr ein paar Schichten Holzleim drĂŒberschmieren, damit die OberflĂ€che schön glatt wird. Anschließend alles mit Schwarz grundieren (lĂ€sst die Farbe schöner aussehen).

Das BesprĂŒhen solltet ihr, auf jeden Fall draußen machen, weil die Farben oft heftig stinken. Dazu empfehle ich euch einen alten Karton auf die Seite zu kippen und ihn als SprĂŒhbox zu nutzen. Sonst lĂ€sst der Wind die Farbe nicht da ankommen, wo sie hin soll.

PX-41 Serum + Minion + Vader

Die Haare und die ZĂ€hne lassen schon gut erkennen, dass der Minion sich zur Bösenseite der macht bekehrt gespritzt worden ist. FĂŒr die Haare habe ich einfach eine alte Cosplay PerrĂŒcke zerschnippelt. Klettklebeband kommt nun auf den Helm und einmal auf die ausgeschnittenen Trassen der PerrĂŒcke und fertig. Öm naja fast, leider konnte man das Haarnetz der PerrĂŒcke sehen, weswegen ich mit der guten Heißklebepistole, noch ein paar HaarbĂŒschel als Übergang angeklebt habe.

Achtung die KlebefĂ€den, die eine Heißklebepistole schon mal gerne zieht, sind nix fĂŒr auf einen Plastikhelm, dass Zeug da wieder sauber runter zu bekommen ist echt Ă€tzend. Nun noch die ZĂ€hne aus einem alten weißen Karton ausgeschnitten, Weiß lackiert und mit Sekundenkleber aufgeklebt und tada der Mund war megaschnell fertig.

Pimp My Vader das Ergebnis

Also Spass hat die Pimp My Vader Aktion von Maskworld auf jeden Fall gemacht. FĂŒr alle die jetzt auch Lust bekommen haben mal bei so einer Aktion mit zu machen, hier der Rat: Achtet auf Newsletter, nicht jeder ist hier Spam. Bevor ihr euch aber bewerbt guckt erst, ob ihr die Teilnahmebedingungen einhalten könnt. Ich hatte fĂŒr die Aktion jetzt 7 Tage Zeit, fand es recht sportlich und hatte GlĂŒck das nicht ganz so viele Probleme aufgekommen sind. Trotz allem bin ich super zufrieden und das Ergebnis meiner Bastelaktion gibt es dann ab Montag (14.12.2015) auf der Facebookseite von Maskworld zu sehen.

UPDATE: Ich habe mit meinem Helm den dritten Platz gemacht, wenn ich bedenke das die anderen Teilnehmer vor mir ein paar tausend likes auf ihren Facebookseiten haben, bin ich dafĂŒr das ich zum ersten mal bei so etwas mitgemacht habe, doch zu frieden.

 

Mehr zu entdecken

3D drucker
Blog

3D-Drucker fĂŒr Cosplayer

Lesedauer 4 Minuten Mit diesem Artikel möchte ich euch einen Gesamt-Überblick ĂŒber die Welt der 3D-Drucker geben und mit dem einen oder anderen Vorurteil aufrĂ€umen. Ich bin sicherlich