Erfahrungsbericht zur EpicCon 2018

EpicCon Erfahrungsbericht

Die EpicCon ist nach Münster gezogen und wir finden das es ein geglückter Umzug war. Mehr japanischer Flair, mehr Cosplayer, mehr Gäste und Sachen zum mitmachen. Es gibt allerdings noch ein paar Kritikpunkte, welche die EpicCon in den Griff bekommen muss.

Anfahrt

Reist man früh oder sehr spät bei der EpicCon an, hat man das Glück auf dem ersten Parkplatz zu parken. Hier kann man förmlich vom Auto in die Con reinfallen. Noch näher kann man wohl bei keiner anderen Convention Parken. Wer auf den zweiten Parkplatz parkt, muss um einer der Hallen laufen. Die Parkgebühren sind mit 4€ für den gesamten Tag vollkommen in Ordnung.

Einlass EpicCon Münster

Einlass

Den Einlass sehen wir mit gemischten Gefühlen, zum einen wurde wirklich jede Tasche und jeder Besucher kontrolliert, zum anderen hat sich dadurch eine lange Schlange gebildet. Nach passieren des Einlasses betritt man die Convention genau am einzigen Engpass, der Verbindung der beiden Hallen.

Überraschung

Hat man den Eingangsbereich und die Garderobe hinter sich gebracht findet man sich in die erste Halle wieder. Hier waren wir positiv überrascht vom japanischem Flair. Vereine, Kampfsport, Ikebana, Maids, Origami und  Fotowände mit Japan Bezug.

Samurai
Samurai Schwert Vorführung zum mitmachen
Origami Drache
Origami zum Mitmachen

Hier gab es die erste Bühne, auf der es den ganzen Tag tolle Shows und Musik mit Japan-Hintergrund gab. Besonders angetan haben es uns die Diabolo- und die donnernde Trommel-Show.

Japan Trommeln

Läuft man weiter in die Halle trifft man auf einen Haufen Cosplaygäste und, die entweder total von Fans Überlaufen oder komplett leer waren, dazwischen schien es nichts zu geben. Besonders beliebt bei den Besuchern waren Maul Cosplay, Bakka Cosplay und Leon Chiro.

Bakka Cosplay
Bakka Cosplay in ihrem San Cosplay

Fotografen zu Cosplayer Verhältnis

In der ersten Halle gab es kein freies Plätzchen an den Wänden, in fast jeder Ecke gab es Fotografen die regelrechte Fotostudios ausgebaut haben. Leider waren es so viele, dass sie sich sogar in den Fotoecken breit gemacht haben (sehr zum Leidwesen der Besucher). Ein Fotograf hat sogar fast so viel Platz eingenommen wie alle drei Workshop Räume zusammen.

Kein Wunder das einige sich fragten, ob die Händler überhaupt Umsätze machen, da jeder zweite mit einem Presse- oder Ausstellerticket auf der Messe war. Wir können uns gut vorstellen, dass die EpicCon einfach Hallo in Münster sagen wollte und es so zu dem Ungleichgewicht gekommen ist.

Cosplayer

Für eine Messe mit Japan Fokus hatte die EpicCon eine besonders bunte Mischung an Cosplayern. Egal ob Manga, Marvel oder Videogame. Hier trafen Cosplays aus allen Genres aufeinander.

Show Halle

Natürlich durfte auch ein Cosplay-Wettbewerb nicht fehlen. Dieser schaffte es eine der schönste Hallen reletiv voll zu machen. Mehr Shows gingen aber sehr in der Großen Halle unter. Dennoch gibt es hier viel Potential für die Zukunft. Wer bei der Beleuchtung nicht sofort an einen Cosplayball denken muss, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

Fazit

Trotz aller Kritikpunkte finden wir diese fast zu vernachlässigen. Es sind schließlich alles Dinge die zeigen, dass die EpicCon ihre Balance noch nicht gefunden hat. Das liegt aber am Standortwechsel und der Tatsache, dass die Convention erst zum zweiten mal stattgefunden hat. Besonders gut haben uns die Workshop Räume gefallen. Sie waren sehr einfach zu finden, waren gut besucht und die Workshop-Leiter waren hochkarätig. Darüber hinaus hat die Messe eines was bis jetzt keine Convention in einer Halle geschafft hat. Sie hat Charme!

Über Bastian Kerk

Mein Name ist Bastian Kerk. Ich bin Webentwickler, Otaku und langjähriger Blogger. Seit Ende 2013 schreibe ich hier regelmäßig über meine Erfahrungen auf Cosplay Conventions und gebe Tipps zum Thema Cosplay. Inzwischen hat mich die Cosplay Welt so begeistert, dass ich selber diese Leidenschaft ausübe Bastian Kerk eine eigene Cosplayer Seite bei Facebook eingerichtet habe.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei